Wer verarbeitet die Daten?

Der Kreis Soest hat das Büro Planersocietät, Dortmund mit der Mobilitätsuntersuchung „Mobil im Kreis Soest“ beauftragt. Es ist vertraglich sichergestellt, dass bei der Durchführung die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes (Datenschutzgrundverordnung DSGVO sowie Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen DSG NRW) bei allen Schritten eingehalten werden.

Woher stammt meine Adresse und wofür werden diese verwendet?

Die Adressdaten stammen aus dem Einwohnermelderegister der Stadt und wurden zufällig ausgewählt. Für einen Teil der Adressen wird zusätzlich eine Telefonnummer aus öffentlich zugänglichen Listen recherchiert. Diese Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme per Post bzw. per Telefon genutzt. Nach Teilnahme werden die Antworten anonym weiterverarbeitet, d. h. es sind keine Rückschlüsse mehr auf Ihre Person möglich.

Wie wird sichergestellt, dass meine Antworten anonym bleiben?

Die Adressdaten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme mit Ihnen genutzt. Die Aufbereitung und Auswertung der Antworten im zweiten Schritt, erfolgt ausschließlich anonym, d. h. ohne Namen und Adressen. Dabei wird dafür Sorge getragen, dass auch keine indirekten Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich sind. Alle Angaben werden ausschließlich in zusammengefassten Kategorien in Tabellen und Abbildungen dargestellt. Kategorien mit weniger sieben Einzelangaben werden nicht gebildet, um auch indirekten Rückschlüsse auf einzelne Personen auszuschließen. Das folgende Beispiel zeigt den Umgang mit Ihren Antworten:

  1. Sie tragen Ihre Antworten wie im folgenden Beispiel in den Fragebogen ein:
    Frage 3: Wie groß ist die Entfernung von Ihrer Wohnung zur nächstgelegenen Bushaltestelle? Meter.
  2. Anschließend werden Ihre Antworten ausgewertet. Alle Antworten werden vorgegebenen Auswertungskategorien zugeordnet. Falls in den gebildeten Kategorien weniger als 7 Werte vorkommen, werden diese nicht ausgewiesen. Die Darstellung erfolgt ähnlich wie im folgenden Beispiel:

    Beispielauswertung der Frage:

    EntfernungKreis SoestStadt Werl
    unter 100 Meter17 %21 %
    100 bis u. 200 Meter21 %29 %
    200 bis u. 400 Meter31 %35 %
    400 bis u. 1000 Meter23 %13 %
    1 km und mehr8 %2 %
    100 %100 %

Wer steht mir bei Fragen und Auskünfte zum Umgang mit meinen personenbezogenen Daten zur Verfügung?

Folgende Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Planersocietät
Betrieblicher Datenschutzbeauftragter
datenschutz@planersocietaet.de
Tel.: 0231 / 58 96 96 – 0

Kreis Soest
Der Datenschutzbeauftragte
Abteilung Rechnungsprüfung und Datenschutz
datenschutzbeauftragter@kreis-soest.de
Tel.: 02921 / 30-0

Wer ist für die Durchführung der Mobilitätserhebung und der damit einhergehenden Datenverarbeitung verantwortlich?

Die verantwortliche Stelle für die Durchführung der Mobilitätsuntersuchung ist:

Kreis Soest
Hoher Weg 1-3
59494 Soest
Verantwortliche Person ist: Landrätin Eva Irrgang

Sie haben gegenüber der verantwortlichen Stelle das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO). Die Auskunft beschränkt sich auf Ihre gespeicherten Adressdaten und auf Ihre Telefonnummer und umfasst nicht Ihre abgegebenen Antworten. Diese sind anonym und können Ihrer Person nicht mehr zugeordnet werden und fallen daher nicht unter das Datenschutzrecht. Sollten Ihre Adressdaten und Ihre Telefonnummer nicht richtig sein, so können Sie nach Art. 16 DSGVO die Berichtigung Ihrer Daten verlangen. 

Gemäß Art. 17 Abs. 1 lit a) DSGVO haben Sie das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, sobald diese für die Durchführung der Mobilitätsuntersuchung nicht mehr notwendig sind. Hierzu hat sich die Planersocietät vertraglich verpflichtet. Bis zur Fertigstellung der Mobilitätsuntersuchung (voraussichtlich 31.03.2020) besteht nach Art. 17 Abs. 3 lit b DSGVO kein Anspruch auf Löschung. Bereits abgegebene Antworten können nicht gelöscht werden, weil diese ihrer Person nicht mehr zugeordnet werden können. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 Abs. 1 lit c) DSGVO ist nur gegeben, wenn Ihre Adressdaten für die Verarbeitung nicht mehr benötigt werden. Dies erledigt sich mit Löschung der Daten nach Fertigstellung der Mobilitätsuntersuchung (voraussichtlich 31. März 2020).